Zodiac’s Bobber

Der „Bobber“ wurde bereits lange vor dem Chopper gebohren und stellt den Anfang der Customizing Geschichte dar. Mit dem Bobber wurde der Grundstein für die Harley Custom Szene gelegt. Als die Flieger aus dem 2.Weltkrieg nach Hause in die U.S.A kehrten,waren sie immer noch ein wilder Haufen der ab und zu noch nach dem richtigen Kick suchte. Sie fingen an auf der Strasse gegeneinander Rennen zu fahren. Sie fuhren mit Bikes auf Strassen auf denen man normalerweise keine Rennen fahren sollte. Die schweren Knuckleheads und Flatheads waren damals die einzigen Bikes die erhältlich waren. Um schneller zu werden fingen sie an ihre Bikes bis auf das nötigste zu strippen und kürzten ihre Heckschutzbleche. Durch dieses „Bobben“ wie man das Kürzen der Heckbleche nannte entstand der Begriff Bobber. Ton Pels, General Manager von Zodiac, ebenfalls bekannt als „The Godfather“ of Drag Racing, fing an diesen Bobber des 21. Jahrhunderts zu bauen als S&S seine Komplettmotoren im Shovelhead Design mit 93 Cubic Inches einführte. Dieser Motor ist ein echter „Old School“ Motor aber mit jeder Menge Power und sattem Drehmoment. Da diese Motoren auch für die Aufnahme der neuesten Alternator Lichtmaschinen vorbereitet waren konnte der Kabelbaum auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden und eine Hochleistungsbatterie zusammen mit einem Hochleistungsanlasser verwendet werden. Puristen mögen auf den guten alten Kicker bei einem Bobber schwören, aber ein EStarter kann das Leben doch schon ein wenig erleichtern.

Dieser Bobber des 21 Jahrhunderts ist eine Kombination aus Old School Optik und modernem High-Tech sowie Zuverlässigkeit, Komfort und Power von heute. Das ist auch der Grund weshalb dieses Bike auch mit einem 5-Gang Getriebe und besonders wirksamen hydraulischen Scheibenbremsen ausgestattet ist.Ton fing mit dem Bau dieses Bikes an mit nur einer Auflage: Alle für den Bau dieses Fahrzeugs erforderlichen Einzelteile mussten aus den Regalen vom Zodiac Lager stammen. O.K. offen gesagt ist das natürlich nicht wirklich eine Auflage da Zodiac über 25.000 verschiedene Ersatz- und Zubehörteile für Harleys lagert. Das erste was er dabei aus dem Regal holte war ein Starrahmen im Wishbone Design. Dann folgten eine Hydra-Style Gabel von Zodiac, ein Zodiac Flat Side Benzintank, ein Hinterrad mit den Abmessungen 16 „x4 1/4“ und Avon Reifen in der Dimension 180/60×16 Avon, ein 5-Gang TPD Getriebe, Zodiac Stahlschutzbleche, ein Apehanger sowie ein Le Pera Solositz.

Eine ausreichende Stromversorgung für das Anlassen des S&S High Compression Motors liefert eine zuverlässige und kraftvolle Odyssey Trockenbatterie. Der Aufbau dieses Bikes nahm lediglich zwei Tage in Anspruch, hauptsächlich weil fast nur „Bolt-On“ Artikel verwendet wurden und keine grossen Nacharbeiten erforderlich waren. Was eigentlich nur als kurze Testfahrt mit dem unlackierten Bike gedacht war entwickelte sich zu einer ausgedehnten 1 stündigen Spritztour. Als Ton von dem Ausritt zurückkehrte hatte er so ein Glänzen in den Augen, ja beinahe ein verschmitztes Lächeln und sagte: „Dies ist ein Bike das wir als Bausatz anbieten werden, es hat einfach allesl!“ Und wenn der Boss das sagt geschieht dies so.

Und nun ist es erhältlich das Bobber Motorrad Kit. Und für diejenigen die dieses Bike toll finden aber doch lieber einen Evolution Motor hätten, bieten wir es sogar mit dem nach Euro-2 geprüften 96 Cubic Inches S&S „V2“ Motor an oder sogar nach Euro-3 geprüften 113CI S&S Vergaser-Motor an. Diese Motorrad-Bausätze besitzen eine Umfangreiche Ausstattung zu einem äusserst günstigen Preis. Daher gilt…bestellen, bauen und abfahren.

Zodiac Kitbike

View parts list